Die Filme in der Woche vom 21.06. bis 27.06.2018:

Donnerstag bis Dienstag um 18:15 Uhr
Donnerstag bis Mittwoch um 16:00 Uhr
Donnerstag, Sonntag um 20:30 Uhr OmU
Freitag bis Samstag, Montag bis Mittwoch um 20:30 Uhr

Regie: Dominic Cooke

Frei ab 0 Jahren
GB / 2018
2. Woche
Plakatmotiv "Am Strand"
Ehepaar Florence Ponting (Saoirse Ronan) und Edward Mayhew (Billy Howle), das 1962 am Strand von Chesil Beach im englischen Dorset seine Flitterwochen verbringen möchte. Ihre Gefühle füreinander sind groß und aufrichtig – doch die Erwartungen des jungen Paares an das einschneidende Ereignis in ihrem Leben könnten kaum unterschiedlicher sein…
Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=lgkBD19GIto


Sonntag um 15:00 Uhr

Regie: Shirin Neshat und Shoja Azari

Frei ab 0 Jahren
D A / 2017
2. Woche
Plakatmotiv "Auf der Suche nach Oum Kulthum"
Für Mitra, eine ehrgeizige Künstlerin, Mutter und Ehefrau in den besten Jahren, geht ein Traum in Erfüllung: sie kann endlich den Film über eine ihrer Heldinnen, die legendäre, ägyptische Sängerin Oum Kulthum, drehen. Im Zentrum ihres Films stehen die Opfer und der Preis, den Oum Kulthum für ihren Erfolg in einer konservativ-geprägten, muslimischen Gesellschaft zahlen musste. Während der Dreharbeiten verschwindet auf einmal Mitras jugendlicher Sohn. Die Sorge um ihn und die zunehmende Schwierigkeit, den Mythos Oum Kulthum sowie die Frau und Künstlerin dahinter zu ergründen, führen letztlich zu Mitras emotionalen und künstlerischen Zusammenbruch.

Mehr Infos zum Film unter http://oumkulthum-derfilm.de/


Mittwoch um 18:15 Uhr

Regie: Agnès Varda, JR

OmU
Frei ab 0 Jahren
F / 2017
3. Woche
Plakatmotiv "Augenblicke: Gesichter einer Reise"
Die 89-jährige Regie-Ikone Agnès Varda und der 33-jährige Streetart-Künstler JR machen sich mit ihrem einzigartigen Fotomobil auf, um Frankreichs Menschen und ihre Geschichten zu entdecken und zu verewigen: in überlebensgroßen Porträts an Fassaden, Zügen und Schiffscontainern. Von der Provence bis zur Normandie widmen sie ihre Kunst den Menschen – sei es dem Briefträger, dem Fabrikarbeiter oder der letzten Bewohnerin eines Straßenzugs im ehemaligen Bergbaugebiet. Landschaften verwandeln sich in Bühnen, Gesichter erzählen von vergessenen Geschichten und aus Blicken werden Begegnungen von Herzlichkeit und Humor.
Mehr Infos zum Film unter https://www.weltkino.de/film/kino/augenblicke_gesichter_einer_reise_


Sonntag um 14:00 Uhr

Regie: Mickey Lemle

OmU
USA / 2017
4. Woche
Plakatmotiv "Der letzte Dalai Lama?"
Seit mehr als eintausend Jahren lehrt die Buddhistische Psychologie Techniken, um negative, betrübende Emotionen wie Wut, Habgier, Neid, Faulheit und Ignoranz zu überwinden. Und auch namenhafte Forscher, sowie immer mehr Praktizierende in der westlichen Welt erkennen heute, dass die tibetanische Philosophie weit mehr ist als eine Religion, sie gilt als Wissenschaft des Geistes. Dieser Verdienst wird auch dem 14. Dalai Lama zuteil. Er ist eng mit seinem Schicksal im Exil verbunden und mit den Brücken, die er zwischen den Welten baute. Mickey Lemle folgt mit seinem neuen Film DER LETZTE DALAI LAMA? mit ganz persönlichem Blick den Spuren des Dalai Lamas, seines jahrzehntelangen Wirkens, und fragt, was ihn heute mit 82 Jahren beschäftigt.

Mehr Infos zum Film unter https://filme.kinofreund.com/img/fleximg_scale/400/0/upload/trailer/poster/2015066026_Der%20letzte%20Dalai%20Lama%20-%20Plakat%20-%20WEB.jpeg


elama - Leben in Europa

Samstag um 12:30 Uhr

Regie: Susanne Hinz und Christian Wenzel

Plakatmotiv "elama - Leben in Europa"
PREMIERE: elama – LEBEN IN EUROPA
23. Juni 2018
Filmbeginn: 12:30 Uhr, Einlass ab 12:00 Uhr

Eintritt frei. Wir freuen uns über eine Spende


Europa ist voller Vielfalt, politischer Gegensätze und gemeinsamer Wurzeln. Doch was wissen wir über die Lebensentwürfe, Hoffnungen und Träume der Menschen, die hier leben?
Susanne Hinz und Christian Wenzel begeben sich auf eine Reise. Von Süd nach Nord. Mitten durch Europa – entlang des 24. Längengrades. Auf der Suche nach Begegnungen.
Sie begleiten zufällig getroffene Menschen für einige Tage mit der Kamera. Und aus Begegnungen entstehen Einblicke in ganz unterschiedliche Lebensentwürfe.
Wie findet ein griechischer Elektroinstallateur in Thessaloniki seinen Weg in ein zufriedenes Leben? Was möchte ein lettischer Journalist seinen Kindern mit auf den Weg geben? Wie gestalten 40 Menschen am nördlichsten Ende Europas auf einer einsamen norwegischen Insel ihr Leben? Und welche Lebenserfahrung gibt uns eine 92-jährige rumänische Bäuerin mit auf den Weg?
Der Dokumentarfilm lässt die Protagonisten zu Wort kommen und fängt Bilder aus deren  Leben ein. Wir erhalten Einblicke, wie Menschen in Europa ihren Alltag gestalten und erfahren, was ihnen wichtig ist im Leben.





Samstag um 12:00 Uhr

Regie: Roberto Faenza

Frei ab 12 Jahren
IT / 1995
1. Woche
Plakatmotiv "Erklärt Pereira"
Kongeniale Literaturverfilmung nach dem gleichnamigen Roman von Antonio Tabucchi mit Marcello Mastroiani in seiner letzten großen Rolle.

Mehr Infos zum Film unter http://www.schwarzweiss-filmverleih.de


Mittwoch um 20:00 Uhr

Regie: Scott Cooper

OmU
Frei ab 16 Jahren
USA / 2017
Plakatmotiv "Feinde - Hostiles"
New Mexico, 1892: Der verdiente Offizier Joseph Blocker (Christian Bale) erhält den Auftrag, den kranken Cheyenne-Häuptling Yellow Hawk (Wes Studi), der die vergangenen sieben Jahre im Gefängnis verbrachte, in dessen Stammesland nach Montana zu begleiten. Der letzte Wunsch des als unerbittlich bekannten Indianers ist es, zu Hause zu sterben. Blocker und Yellow Hawk haben eine gemeinsame Vergangenheit, weswegen Blocker den Auftrag nur äußerst widerwillig annimmt. Gemeinsam mit einigen Soldaten und der Familie des Häuptlings bricht die Truppe auf. Unterwegs stoßen sie auf die junge Witwe Rosalie Quaid (Rosamund Pike), deren gesamte Familie kaltblütig von Komantschen umgebracht wurde. Die traumatisierte Frau schließt sich ihnen an und die Gruppe setzt ihren gefährlichen Weg quer durch das unwegsame Land und eine extrem feindselige Umgebung fort. Schon bald wird klar, dass sie nur als Gemeinschaft im Kampf ums Überleben eine Chance haben…
Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=jo9S7Q20uzs


Donnerstag bis Samstag um 21:00 Uhr
Mittwoch um 18:00 Uhr

Regie: Thomas Stuber

D / 2018
6. Woche
Plakatmotiv "In den Gängen"
IN DEN GÄNGEN erzählt von einer zarten Liebe, die in dem geschützten Kosmos eines Großmarkts, inmitten einer Atmosphäre von familiärer Freundschaft und Zugehörigkeit, gedeiht und außerhalb des Marktes keine Chance hätte.

Christian (Franz Rogowski) ist neu im Großmarkt. Schweigend taucht er in das unbekannte Universum ein: die langen Gänge, die ewige Ordnung der Warenlager, die surreale Mechanik der Gabelstapler. Bruno (Peter Kurth), der Kollege aus der Getränkeabteilung, nimmt sich seiner an, zeigt ihm Tricks und Kniffe, wird ein väterlicher Freund. Und dann ist da noch Marion (Sandra Hüller) von den Süßwaren, die ihre kleinen Scherze mit Christian treibt. Als er sich in sie verliebt, fiebert der ganze Großmarkt mit. Doch Marion ist verheiratet – aber nicht sehr glücklich, wie es heißt.

 

Mehr Infos zum Film unter http://zorrofilm.de/index.php?id=182


Sonntag bis Dienstag um 21:00 Uhr

Regie: Wes Anderson

OmU
Frei ab 6 Jahren
USA / 2017
3. Woche
Plakatmotiv "Isle of Dogs - Ataris Reise"
ISLE OF DOGS – ATARIS REISE erzählt die Geschichte von Atari Kobayashi, dem 12-jährigen Pflegesohn des korrupten Bürgermeisters Kobayashi. Als durch einen Regierungserlass alle Hunde der Stadt Megasaki City auf eine riesige Mülldeponie verbannt werden, macht sich Atari allein in einem Miniatur-Junior-Turboprop auf den Weg und fliegt nach Trash Island auf der Suche nach seinem Bodyguard-Hund Spots. Dort freundet er sich mit einem Rudel Mischlingshunde an und bricht mit ihrer Hilfe zu einer epischen Reise auf, die das Schicksal und die Zukunft der ganzen Präfektur entscheiden wird.
Mehr Infos zum Film unter http://www.fox.de/isle-of-dogs


Samstag um 15:00 Uhr

Regie: Dennis Gansel

Frei ab 0 Jahren
D / 2018
8. Woche
Plakatmotiv "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer"
Nach „Die unendliche Geschichte“ kommt endlich die größte Bestseller-Verfilmung des Ausnahmeschriftstellers Michael Ende ins Kino. JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER gilt mit 20 Millionen verkauften Exemplaren als eines der erfolgreichsten und beliebtesten Kinderbücher im deutschsprachigen Raum.

Eine einzigartige Welt mit einer zeitlosen Abenteuergeschichte über Freundschaft und Mut.

Mehr Infos zum Film unter http://www.warnerbros.de/kino/jim_knopf_und_lukas_der_lokomotivfuehrer.html


Sonntag um 13:15 Uhr

Regie: Georgia Wyss

OmU
Frei ab 0 Jahren
E / 2017
3. Woche
Plakatmotiv "Mantra - Sounds into Silence"
Dokumentarfilm von Georgia Wyss, in dem es um den sogenannten Kirtan geht. Dabei finden sich Menschen zusammen, um gemeinsam Matras zu singen, was Heilkräfte freisetzen und für inneren Frieden sorgen soll. Die traditionellen Klangformeln stammen ursprünglich aus Indien und wurden in der westlichen Welt zunächst nur für die musikalische Untermalung von Yogastunden verwendet, mittlerweile ist der Kirtan jedoch zu einer weltweiten Bewegung geworden und wird auch auf Konzerten und Festivals sowie in allen möglichen Alltagssituationen gesungen. Ein Beweis für die Popularität der Musik ist auch, dass Szenestars wie Deva Premal & Miten, Krishna Das, Jai Uttal und Dave Stringer, die in „Mantra - Sounds Into Silence“ porträtiert werden, mittlerweile sogar schon für Grammys nominiert wurden.

Mehr Infos zum Film unter http://www.mantra-film.de/


Maria by Callas

Sonntag um 11:00 Uhr

Regie: Tom Volf

OmU
Frei ab 0 Jahren
F / 2017
9. Woche
Plakatmotiv "Maria by Callas"
Dokumentation über die legendäre Opernsängerin Maria Callas. Dabei ist der Titel „Maria By Callas“ durchaus wörtlich zu verstehen, denn Regisseur Tom Volf wählt für seinen Dokumentarfilm einen ganz besonderen Ansatz: Zwar erzählt er darin die Lebensgeschichte der griechisch-amerikanischen Sopranistin, allerdings geschieht dies ausschließlich durch die Worte von Callas selbst. Im Mittelpunkt steht dabei ein bislang unveröffentlichtes TV-Interview, das Fernsehlegende David Frost mit Callas führte.
- Filmstarts.de



Sonntag um 11:30 Uhr

Regie: Christoph Felder

OmU
/ 2018
Plakatmotiv "My Lai Inside"
In Anwesenheit von Eugen Drewermann.

Es ist ein ungewöhnlicher Film: MY LAI INSIDE, der aktuelle Dokumentarfilm des Kölner Filmemachers Christoph Felder, der von Wirkung und Glaubwürdigkeit berühmt gewordener Kriegsbilder erzählt und dabei recht unkonventionell unterschiedliche Blickwinkel traumatisierter Beteiligter fokussiert.

Der Film thematisiert eine der unfassbaren, bis heute erschreckenden 68er Geschichte, geschehen am 16. März: Vormittags fallen amerikanische Soldaten der Charlie-Kompanie über das vietnamesische Dorf My Lai her, töten in ungefähr vier Stunden fast alle Bewohner - über 500 Zivilisten. Das Militär und die amerikanische Regierung versuchen dreist und mit allen Mitteln, den „Vorfall“ zu vertuschen. Als das Massaker Jahre später trotzdem bekannt wird, formiert sich die Antikriegsbewegung erstmals mit lautstarkem Protest, auch in beiden Teilen Deutschlands.


Mehr Infos zum Film unter https://mylai-film.jimdo.com/


Donnerstag bis Dienstag um 17:00 Uhr
Donnerstag bis Dienstag um 19:00 Uhr
Mittwoch um 16:15 Uhr

Regie: Wim Wenders

Frei ab 0 Jahren
D / 2018
3. Woche
Plakatmotiv "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes"
Der neue Dokumentarfilm von Wim Wenders PAPST FRANZISKUS – EIN MANN SEINES WORTES ist eine persönliche Reise mit Papst Franziskus und nicht so sehr ein Film über ihn. Im Zentrum dieses Porträts stehen die Gedanken des Papstes, alle ihm wichtigen Themen, aktuelle Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche. Das visuelle Konzept des Filmes lässt den Zuschauer mit dem Papst von Angesicht zu Angesicht sein. Ein Gespräch zwischen ihm und – im wahrsten Sinne – der Welt entsteht. Papst Franziskus teilt seine Vision einer Kirche, die von tiefer Sorge um die Armen geprägt ist, spricht über Umweltfragen, soziale Gerechtigkeit und sein Engagement für Frieden an den Kriegsschauplätzen dieser Welt und zwischen den Weltreligionen.

Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=ZyQeGlw3IbE